Mäusegruppe

In der Kinderkrippe werden 15 Kinder im Alter von 1-3 Jahren aufgenommen und von drei pädagogischen Fachkräften betreut und gefördert.                                                                                               

Wir arbeiten in der Gruppe mit einem kleinen Team, das aus einer Vollzeit- und zwei  teilzeitbeschäftigten Erziehrinnen besteht. 

 

Besonders wichtig ist es uns, den Kindern Schutz und Geborgenheit in vertrauensvollen Beziehungen zu geben, damit sie sich in ihrer Persönlichkeit und Individualität entfalten können.

Bei der Pflege und Betreuung der Kinder ist es und wichtig, auf eine gute und intensive Beziehung und auf Unterstützung der Selbstständigkeit des Kindes zu achten.

 

Bei der Eingewöhnung orientieren wir uns am Berliner Modell, um die Kinder behutsam an das neue Umfeld und neue Bezugsperson. (s. Eingewöhnung)

In den ersten Lebensjahren finden die größten Entwicklungsschritte jedes Kindes statt. Um die Kinder auf ihrem Weg zu unterstützen, gehen wir fördernd auf die individuellen Bedürfnisse, Interessen und Entwicklungsstände des Kindes ein. Dazu sind regelmäßige, freie und systematische Beobachtungen nötig und danach richtet sich dann unser  weiteres pädagogisches Handeln. Das heißt, wir bieten den Kindern, individuelle  Lernangebot an, an das jedes Kind teilnehmen  und auf verschiedenen Wegen sein persönliches und momentan mögliches Ziel erreichen kann.

Darunter fallen zum Beispiel die Förderung der Wahrnehmung,  des sozialen Lernens, der Bewegung, der Kommunikation, der Lebenspraktischen Kompetenzen (erlangen von Selbstständigkeit), Natur- und Umwelterfahrung, die Entdeckung des „Ichs“ und vieles mehr.